Fragen zum TestANGEBOT

Erhalte ich das Testergebnis inkl. EU-konformen QR Code?

Ja. Sie erhalten von uns ein PCR Testresultat inkl. EU-konformen QR Code.

Mit der Eingabe Ihrer Sozialversicherungsnummer bei der Buchung ist eine Zuordnung zu Ihrem grünen Pass möglich. Auch ohne Angabe Ihrer SVNR erhalten Sie einen Direktlink zu Ihrem Testzertifikat mit QR Code.

Download
Beispiel PCR Testresultat.png
Portable Network Grafik Format 194.5 KB
Download
Beispiel PCR Testzertifikat.png
Portable Network Grafik Format 98.5 KB

Warum ist die korrekte Eingabe der Mobiltelefonnummer und Mailadresse so wichtig?

Bitte achten Sie bei der Buchung besonders auf die korrekte Eingabe Ihrer Mobiltelefonnummer. Wenn Sie eine Festnetznummer oder eine ungültige Mobiltelefonnummer angeben kann Ihr Ergebnis nicht zugestellt werden. Eine richtig formatierte Mobiltelefonnummer besteht aus der Ländervorwahl ohne führende Nullen (für Österreich z.B. 43), der Vorwahl ohne führende Null und Ihrer Rufnummer (zum Beispiel 43 664 12345678). Genauso wichtig ist die korrekte Eingabe der Mailadresse.

Wer kann sich testen lassen?

Alle Personen ab 7 Jahren können sich testen lassen. Mitglieder der Wirtschaftskammer Oberösterreich und deren Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter können sich vergünstig testen lassen. Zu den Tests können ausschließlich Personen ohne ausgeprägte Krankheitssymptome kommen!

Personen mit bereits deutlichen (grippalen) Krankheitssymptomen (Fieber, Husten, Halsschmerzen, Atemnot, Kopfschmerzen etc.) sollten grundsätzlich den Hausarzt aufsuchen bzw. die Hotline 1450 kontaktieren und nicht zur Testung kommen. Auch Personen, die sich aufgrund einer positiven Testung in behördlicher Quarantäne befinden, dürfen nicht zur Testung kommen!

Ist eine Anmeldung zum Test notwendig und wie kann ich mich anmelden?

Ja, damit eine Testmöglichkeit ohne lange Wartezeiten garantiert werden kann, müssen sich die Probanden über unser Anmeldesystem einen Termin reservieren. 

Um die vergünstigte Testung für WKOÖ-Mitglieder in Anspruch zu nehmen, ist eine vorherige Registrierung durch das Unternehmen auf der WKOÖ-Homepage notwendig. Nach der Prüfung ihrer Angaben erhalten Sie entsprechende Rabattgutscheine für die Online-Terminvereinbarung. Getestet werden ausschließlich angemeldete Personen zum gebuchten Termin.

Bekomme ich eine Rechnung und wie kann ich den Termin ändern oder stornieren?

Nach erfolgter Buchung erhalten Sie ein Email mit der Terminbestätigung und einer Rechnung. Wir können keine Rechnungen neu oder geändert ausstellen. 

Wenn Sie den Termin ändern oder stornieren wollen, benutzen Sie bitte die in der Terminbestätigung angegebenen Links.

Was kostet die Testung?

Der Antigentest kostet € 33. Das WKOÖ-Testpaket umfasst neben dem Antigen-Schnelltest auch eine Nachtestung eines positiven Antigen-Test durch einen PCR-Test. Die WKOÖ trägt einen Teil der anfallenden Kosten, weshalb für WKOÖ-Mitglieder lediglich ein Kostenanteil von 25 Euro zu bezahlen ist.

Der Rechnungsbetrag ist vorab bei der Online-Terminvereinbarung zu bezahlen. Sie erhalten eine Email-Rechnung von uns.

Gilt ein Antigen-Schnelltest auch als Nachweis bei Behörden z.B. im Grenzverkehr?

Die Bestimmungen der einzelnen Länder sind unterschiedlich und ändern sich auch je nach aktueller Lage. Daher empfehlen wir sich über die jeweiligen Einreisebestimmungen zu informieren. 

Wo befinden sich die Test-Station?

Die Test-Station befindet sich neben dem WIFI in der Wiener Straße 150, 4020 Linz (Einfahrt über die Wolfgang-Pauli-Straße) sowie auf dem Parkplatz des WKO/WIFI Vöcklabruck in der Robert-Kunz Straße 9, 4840 Vöcklabruck. 

Es sind Leitsysteme zum Testbereich eingerichtet. Im gesamten Testbereich ist ein Mund-Nasen-Schutz zu tragen (außer bei der Probennahme)! Vor Ort wird die Identität mittels Lichtbildausweis überprüft!

Wie wird die Probe genommen?

Die Probe wird durch einen Abstrich aus dem Nasen-Rachen-Raum genommen. Dabei wird mit einem Abstrichtupfer entweder durch die Nase oder den Mund die Schleimhaut im Rachenraum abgestrichen. Diese Methode gilt als internationaler Standard, ist ungefährlich und dauert nur wenige Sekunden. Die Probenabnahme wird ausschließlich durch qualifizierte Mitarbeiter durchgeführt.

Welcher Test wird durchgeführt?

Testpersonen werden vor Ort mittels Antigen-Schnelltest diagnostiziert. Diese Tests erkennen hochinfektiöse Personen und liefert innerhalb von 15 Minuten ein Ergebnis. Durch das schnelle Ergebnis herrscht rasch eine erste Klarheit über eine mögliche Ansteckung und erhöht sich die zeitliche Planbarkeit für den Betrieb deutlich! Zur Bestätigung eines positiven Ergebnisses des Antigen-Schnelltests wird ein PCR-Test durchgeführt. Im Fall eines positiven Ergebnisses sind wir gesetzlich zu einer behördlichen Meldung an das Epidemiologische Meldesystem EMS des Gesundheitsministeriums verpflichtet.

Wie funktioniert der Test und was weist er nach?

Bei einem Antigen-Schnelltest wird der Abstrichtupfer in eine Transferlösung gegeben und dort ausgedrückt. Wenige Tropfen der Transferlösung werden auf den Teststreifen gegeben. Durch die Kapillarwirkung wird diese Flüssigkeit durch den Teststreifen gezogen. Die Viren werden an einer Linie des Teststreifens durch Viren-Antigene gebunden. Diese Bindung wird durch eine Farbreaktion angezeigt. Sind keine oder nicht ausreichend Viren in der Probenlösung, kommt es zu keiner Farbreaktion. 

Eine Kontrolllinie zeigt an, ob die Probenflüssigkeit durch den Teststreifen gelangt ist. Die Testung dauert in etwa 15 Minuten, nach etwa 20 bis 30 Minuten wird das Ergebnis übermittelt.

Wann und wie bekomme ich mein Ergebnis?

Wir senden Ihnen Ihr Ergebnis innerhalb von 20 bis 30 Minuten als SMS und Email an die von Ihnen angegebene Mobiltelefonnummer bzw. Mailadresse. Bei einem positiven Ergebnis senden wir Ihnen nochmals einen detaillierten Bericht über die Ergebnisse des RT-PCR Testes an die von Ihnen angegebene Mailadresse am nächsten Werktag (bis 24:00h). 

Was bedeutet ein negatives Testergebnis?

Ein Testergebnis ist immer eine Momentaufnahme. Ein negatives Testergebnis bedeutet vorerst einmal, dass nicht ausreichend Viren in der Probe nachgewiesen werden konnten, um eine Farbreaktion auf dem Teststreifen zu provozieren. Antigen-Schnellteste sind aber nicht ausreichend empfindlich, um eine akute Infektion mit dem Virus auszuschließen. Daher sind auch nach einem negativen Ergebnis Infektionsschutzmaßnahmen einzuhalten und bei Verdacht ist der Test zu wiederholen oder ein RT-PCR Test durchzuführen.

Was passiert bei einem positiven Test?

Bei einem positiven Testergebnis bieten wir an, die Probe mit der RT-PCR zu bestätigen. Dieses Service ist für Probanden, die mit einem WKOÖ-Gutschein gebucht haben kostenfrei. Allen anderen Probanden bieten wir die Bestätigung für € 60 an. Wenn sich das Ergebnis bestätigt, sind wir verpflichtet, dass Ergebnis in das Epidemiologische Meldesystem (EMS) einzupflegen. Die Bezirksverwaltungsbehörden sollten Sie daraufhin kontaktieren und die weiterer Vorgangsweise abklären.

Ist die Probennahme gesundheitlich unbedenklich?

Der Tupfer für den Abstrich ist einzeln und steril verpackt. Die Mitglieder des Probenabnahmeteams sind Angehörige von dazu berechtigten Berufsgruppen und haben bereits große Erfahrung im Bereich der Abnahme von Abstrichen. Zum Schutz der Probanden tragen die Probenabnehmer sowohl eine Schutzmaske (FFP2) als auch ein Gesichtsvisier. Die Einmalhandschuhe werden vor jedem neuen Probanden gewechselt oder desinfiziert. 

Die Probennahme selbst mag für einige zwar als unangenehm empfunden werden, ist aber nach wenigen Sekunden vorbei. Die Abnahme ist nicht invasiv und in der Regel unproblematisch. Bei Nasenabstrichen kann es gelegentlich zu Nasenbluten kommen.